• Home - 
  • Beschlüsse - 
  • Nahtverfahren mit Dynamischer Intraligamentärer Stabilisierung mit Ligamys (DIS Ligamys) zur Behandlung der Ruptur des VKB

Nahtverfahren mit Dynamischer Intraligamentärer Stabilisierung mit Ligamys® (DIS Ligamys®) zur Behandlung des vorderen Kreuzbandes

Beschluss gültig ab 18.04.2017

Die MTK empfiehlt den Trägern der obligatorischen Unfallversicherung die Kosten für das Verfahren der „Dynamischen Intraligamentären Stabilisierung (DIS) mit Ligamys®" für alle Fälle, die auch für die frühzeitige vordere Kreuzbandplastik qualifizieren, befristet für drei Jahre in Evaluation, zu übernehmen.

Die Militärversicherung hat sich diesem Beschluss angeschlossen.

Dieser Beschluss ersetzt den Beschluss vom 20. Juli 2016.

Faktenblatt

Faktenblatt


Web-Link:  Schweizerischen Kreuzbandregister